Feidaeu Sandalen Bequeme Herren Mikrofaser Modische PeepToe Slingback Verbindung Sandaletten Braun 43 EU 3Mg1Bq

SKU4382043
Feidaeu Sandalen Bequeme Herren Mikrofaser Modische Peep-Toe Slingback Verbindung Sandaletten Braun 43 EU 3Mg1Bq
Feidaeu Sandalen Bequeme Herren Mikrofaser Modische Peep-Toe Slingback Verbindung Sandaletten Braun 43 EU
Studierende AgooLar Damen Hoher Absatz NiedrigSpitze Rein Stiefel mit Schnalle Schwarz 39 0kpodHGIAz
AllhqFashion Damen Hoher Absatz Schön Velours Rein Schnüren Rund Zehe Stiefel Armeegrün 39 r24cNjwO5
Viking Footwear Classic Indie Camo Rubber Boots Kids Green/Multi 24 2018 Gummistiefel SndTFuM

Kritiksammlung zur Woche des generischenFemininum

19/11/2012 von ankedb

Hier findet Ihr alle Arten von Kritik an der Aktion #inwoche. Kritik ist wichtig. Manchmal kann geäußerte Kritik auch sehr gut Rückschlüsse zulassen auf vorherrschende Denkmuster und zeigt damit, wie wichtig und richtig es war, eine Woche des generischen Femininum ins Leben zu rufen. Auf jeden Fall wird offenbar das Ziel erreicht, die diskriminierende Sprachpraxis des generischen Maskulinums zu offenbaren und der einen oder anderen erkennbar zu machen. Das ist nicht so einfach, denn Privilegien werden von denjenigen, die sie haben, häufig nicht wahrgenommen. Wenn sich also männliche Kommentatorinnen darüber aufregen, dass jetzt auf einmal Sexismus und Diskriminierung in die Sprache einziehen, dann hoffen wir, dass sie auch merken, dass das an allen anderen Wochen des Jahres auch schon so ist – nur anders herum.

Wie konstruktiv und auf den Punkt gebracht so eine Kritik sein kann, zeigt diese Unterhaltung auf Twitter:

Ja – genau darum geht es! Eine Aktion, die zu einer geschlechtergerechten Sprache führen soll!

Aber manche verstehen einfach die Relevanz nicht und pöbeln rum. Wie gut, dass wir selbst beurteilen, was wir relevant finden und womit wir unsere Zeit vertreiben!

Ziemlich häufig kommt der Vorwurf „das ist doch Grünen-sprech“ oder „wir Piratinnen wollen doch keine Grünen werden“ – in allen möglichen Varianten. Hier habt hier eine davon:

Die Argumente sind wirklich immer die gleichen, das finden nicht nur wir (und ja – das ist erschütternd):

Veröffentlicht in AgooLar Damen Rund Zehe Rein Oberschenkel Hohe Niedriger Absatz Stiefel Grau 37 n56mL129w
| Leave a Comment »

Tweetsammlung zur Woche des generischenFemininum

19/11/2012 von ankedb

Hier sammeln wir Tweets für Euch, die wir so richtig schön finden oder schrecklich schön oder intelligent, witzig, bemerkenswert, lächerlich oder Tweets, die aus anderen Gründen eine Blüte sind, die es wert ist, in unseren Tweetgarten aufgenommen zu werden. Für direkte Kritik an der Aktionswoche haben wir eine eigene Sammlung.

Dieser Tweetgarten lebt natürlich davon, dass Ihr uns Fundstücke zukommen laßt. Ihr wißt ja, das Internet ist groß, da kriegt frau nicht alles mit.

Aber es gibt noch krassere Wortungetüme… #kannstedirnichtausdenken sowas.

Ob wir doch eine Rubrik „besonders bescheuerte Beispiele“ aufmachen müssen? Es gibt davon immer mehr. Manche Autorinnen sind sehr kreativ und fleißig im Erfinden kruder Wörter.

Da muss frau erst mal drauf kommen, dass man aus „Femininum“ auch „Femininumin“ machen kann.

Bei manchen Tweets kann frau nix kommentieren. Da heißt es einfach „ohne Worte“.

Die Infosocke hat solchen Spaß daran, sich dümmste Varianten an Verballhornungen einfallen zu lassen, da fragt frau sich schon, warum sie es nötig hat. Oder das Bier hat gewirkt… who knows ;-).

Manchen Twitterinnen möchte man nahelegen, mal die Tipps zur Verwendung des generischen Femininums zu lesen. Der nächste Tweet wäre eine Kandidatin dafür. „Sprachgebrauchin“ – LOL. Aber schon klar, das Ziel ist, die Aktion lächerlich zu machen (wie bei den vorgenannten Beispielen auch). Lächerlich machen sich dabei allerdings die Verfasserinnen der Tweets.

Manch eine stellt sich auch seltsamere Fragen, aber das macht nichts, die #inwoche soll ja genau zum Infragestellen auch anregen. Auch wenn vielleicht nicht diese Richtung gemeint war…

Natürlich bekam die Fragestellerin schon bald eine waaaahnsinnnnig originelle Antwort. Sowas hatten wir ja noch NIE!

Frau muss auch nicht lange warten, bis der Ruf nach MÖRDERINNEN und VERGEWALTIGERINNEN laut wird. Nun ja. Die gibts auch in männlich.

Oh wie lustig, auch auf die Müllabfuhr mußte man in Tweets nicht lange warten. Aber so richtig witzig wird der Tweet erst durch den Hintergrund, den sich die Besitzerin des Twitteraccounts da zugelegt hat. Vielsagend, jedenfalls.

Der Verfasserin des Müll-Tweets sei vielleicht die Lektüre eines Spiegel Artikels empfohlen, aus dem ersichtlich ist, dass es tatsächlich Barrieren gegen Frauen in der Müllabfuhr gibt und dass erst die neue Chefin der Berliner Müllabfuhr über Quoten dafür sorgte, dass jetzt endlich Frauen auch Chancen in der Abfallbeseitigung haben. Die Jobs sind nämlich mit Familie sehr kompatibel, besser bezahlt und auch nicht schwerer zu ertragen als ein Pflegejob (so die Erklärung, die mir eine Altenpflegerin gab, die gern bei der BSR arbeiten wollte aber nicht konnte).

Es ist schon erschreckend, wie wenig Leuten offenbar klar ist, dass wir das ganze Jahr über Woche des generischen Maskulinums haben…

Natürlich wird auch vor Beleidigungen und Fäkalsprache nicht zurückgeschreckt…

Und manche disqualifizieren sich einfach selbst – vielen Dank für die überaus kluge Antwort

Auch vor der Bundesregierung machen die Teilnehmerinnen der #InWoche nicht halt

Einige Tweets stellen sehr interessante Fragen…, warum zum Beispiel bedeuten Zimmermann und Zimmerfrau so ganz und gar unterschiedliche Sachen? Hier könnte man in allen beiden Fällen nicht einfach „-mann“ durch „-frau“ ersetzen und damit z.B. ein Zimmerfrau beschreiben, die gerade einen Dachstuhl zusammenhämmert oder einen Zimmermann, der sich im Hotel die Betten neu bezieht.

Allen, die sich zu sehr aufregen, sei folgender Rat von Anatol Stefanowitsch ans Herz gelegt:

Aber es gibt auch jede Menge schöner Beispiele, wie die #inWoche in der Praxis gelebt wird. Da lacht das Herz von Freundinnen der geschlechtergerechten Sprache.

Vielen Dank auch dafür:

Vielleicht nur eine Koinzidenz, aber die Antwort des Chaos Computer Club auf eine bescheuert sexistische Anfrage ist einfach göttlich und paßt zur #inWoche wie die Faust aufs Auge. Das fand auch Detlef Borchers. Damit das Klicken einfacher geht: Hier habt Ihr den Link zum Brief des CCC .

Das Herz ging uns auch immer auf, wenn wir auf Twitterinnen trafen, die ihre Twitternamen anläßlich der #inwoche geändert haben. Hier ein paar schöne Beispiele für Euch und Danke an alle, die mitmachen!

@ Señora antideslizante zapatillas moda de verano mujer calzado de playa palabra zapatillas34polvo púrpura EIkDAECPJ
Botschafterinnen! AllhqFashion Damen Rund Zehe Hoher Absatz PU Stiefel Cremefarben 35 1QclsdaHc

Nachrichten

Am Sonntag wurde gewählt. Das bedeutete für unsere Redaktion: Polls erstellen und auswerten auf Hochtouren.

Gemeinsam mit unseren Publishern haben wir untersucht, wie zufrieden die Menschen mit den Umfrageergebnissen sind. Medienübergreifend haben insgesamt 92.355 Leser auf den Opinary-Polls abgestimmt, die Ergebnisse sprechen für sich – der Großteil der Leser ist mit dem Ausgang der Wahlen unzufrieden.

61,91% der Nutzer, die sich auf Stern, Rheinische Post, Südkurier, Focus, Welt, FAZ, SVZ, Handelsblatt, Funke, Echo-Online, Badische Zeitung, Huffington Post und Nordwest Zeitung positionierten, sind mit dem Ergebnis der Wahlen unzufrieden. 8.38% gaben an, das Ergebnis weder gut noch schlecht zu finden. Nur knapp jeder 3. Leser, ist mit dem Wahlergebnis zufrieden.

Auch wenn man die Leser nach dem Geschlecht differenziert, lässt sich die Unzufriedenheit der Wähler erkennen. 61% der Männer bzw. 62% der Frauen sind mit dem Ergebnis der Bundestagswahl unzufrieden. Dabei sind Männer (30,84%) mit dem Wahlergebnis etwas zufriedener als Frauen (28,63%).

Schaut man sich die Zufriedenheit der Wahlergebnisse nach dem Alter an, sieht man vor allem, dass die jüngsten Wähler (18-19-jährigen) mit 73,31% am unzufriedensten sind. Am zufriedensten (35,66%) sind dagegen die über 60-jährigen.

Besonders in Nordrhein-Westfalen hätte man sich den Ausgang der Wahlen anders gewünscht. Aber auch in Hamburg (71,27%) und Bremen (71,53%) scheinen die Leser enttäuscht.

Am zufriedensten dagegen sind die Wähler in Thüringen (24,85%), Bayern (23,50%), Mecklenburg-Vorpommern (22,86%) und Brandenburg (22,83%).

Besonders spannend wird es, wenn man sich die Positionierung der Leser zu anderen Themen anguckt.

Auf die Frage, ob die AfD ein zweistelliges Ergebnis bei der Bundestagswahl erzielen wird, hat dies der Großteil der zufriedenen Wähler erwartet. Von den unzufriedenen Wählern rechnete nur die Hälfte damit.

Dass die Ehe nur zwischen Mann und Frau erlaubt sein sollte, finden mehr als 70% der zufriedenen Wähler. Auf der Seite der unzufriedenen Wähler sind es weniger als die Hälfte.

Fast 60 Prozent der zufriedenen Wähler erwarten, dass mit der neuen Regierung deutliche Veränderungen einhergehen werden. Die unzufriedenen Wähler sind sich uneinig: Jeweils um die 40 Prozent glauben oder glauben nicht daran, dass sich etwas ändert.

Unabhängig davon, ob sie mit den Wahlergebnissen zufrieden sind, denkt die Mehrheit aller Abstimmenden nicht, dass die Jamaika-Koalition ihren Aufgaben gewachsen ist.

Eintrag teilen
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Wir schätzen deine Privatsphäre. Wir werden dir niemals Spam senden oder deine Informationen an Dritte weitergeben.
Tweets by opinary
Wer sollte für Hochsicherheitsspiele der Bundesliga zahlen? Februar 26, 2018 - 3:48 pm

Wie dem auch sei; das heutige Thema sind Gerüche.

Dieser Artikel ist das Resultat einer Anfrage durch einen Leser. Wenn Sie Fragen oder Vorschläge zu bestimmten Themen haben, können Sie mich oder einen der anderen Autoren gerne über das To Do List Nothing Bag Black fdPBB ansprechen.

Menschen haben circa 10-30 Millionen Geruchsrezeptoren, die jeweils einen von insgesamt etwa 300 Typen haben. Dies ermöglicht uns (rein theoretisch bzw. mathematisch) eine namenlos große Menge an Gerüchen zu unterscheiden. „Namenlos“ ist dabei ganz gezielt gewählt, da die natürliche Schreibweise von 300^300 ganze 744 Ziffern lang ist. Dies liegt damit irgendwo zwischen einem Googol und einem Googolplex. Für all die Nicht-Mathematiker: Ein Googol ist 10^100, eine 1 mit 100 Nullen. Dies ist bereits mehr als die Anzahl aller Protonen im sichtbaren Universum.

Nun wissen wir aber alle aus persönlicher Erfahrung, dass wir nicht verschiedene Gerüche an der Anzahl subatomischer Partikel abzählen können. Das liegt daran, dass unsere Wahrnehmung und Verarbeitung weitab von dieser mathematischen Präzision liegen.

Laut derzeitiger Forschung kann ein Mensch rein physiologisch etwa eine Billion verschiedene Geruchsnuancen unterscheiden, wobei das meiste davon unterbewusst passiert und lediglich in einer direkten Vergleichsprobe zu tragen kommt. Damit ist der Geruchssinn um ein vielfaches differenzierter als, zum Beispiel, das Gehör.

Wie kann man sich also diese Kapazitäten zu Nutzen machen? Die Antwort: Mit viel Arbeit.

Evolutionär haben sich Menschen vergleichsweise wenig auf ihren Geruchssinn verlassen müssen. Biologisch betrachtet sind wir Allrounder, die mit Intelligenz, gegenüberstellbaren Daumen und Rudelverhalten die physiologischen Schwächen des Einzelnen ausgleichen. Unsere Nasen benutzten wir hauptsächlich, um verdorbene oder giftige Nahrung zu erkennen. Dies können wir instinktiv. Für alles andere brauchen wir Training. Eine grobe Grundlage dafür kann ich hier bieten.

Der erste Schritt ist es, Gerüche in Grundkategorien zu unterscheiden. Dies schult nicht nur die eigene Wahrnehmung, sondern es vereinfacht auch eine Integration in einen Gedankenpalast.

Der erste Schritt
+1-800-712-42-14 contact@cheap-library.com
DFV mobile Schutzhülle Armbinde Strand Universal 30M Wasserdichte Tasche Unterwasserfür MOBISTEL CYNUS F6 N501 Schwarz Silbern HOUe4cdU3Y
$16.53 (USD)
Publisher:
Release date: 2006
Format: PDF
Size: 2.38 MB
Language: German
Pages: 343
Männer und Frauen Modelle Leinwand Brieftasche retro multifunktionale wasserdichte Geldbörse Mode Kupplung ZYXCC 5 ax7KUmo Herren NotebookTasche 156 Zoll Aktentasche Umhängetasche aus hochwertigem PULeder mit abnehmbarem Schultergurt taupe Grau 6nbPujt7
SODIAL R Damen Spitzen PULederSchultertasche Handtasche Shopper schwarz schwarz T0MMFkJ
$33.74
$9.38
$6.96
$16.36
$5.49
$7.76
$27.32
$9.79
$6.63
$13.01
$15.87
$60.34

BEST SELECTION

More than 10'000 publishers.

BEST PRICES

Prices you can't compete with.

TOP NOTCH SECURITY

We use banking grade 2048 bit SSL encryption.

MONEY BACK GUARANTEE

100% money back guarantee in case you're not satisfied.

READ ANYWHERE

Print your books or read them on any device.

SIMPLE PROCESS

The purchase process is as simple as it gets.

ONLINE SUPPORT

We're here and available.

Get in Touch

Contact Information

Address: Bulgaria, ul. Sofia, Sofia Center, 1202,"Rodopi" 38

© Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.